Liebe CX-Club Mitglieder,

 

 

Termin und Ziel der Ausfahrt zum diesjährigen FrühlinCXerwachen 2013 war dank der freundlichen Unterstützung der Amicale Citroën Deutschland

 

 das Citroën Conservatoire in Paris !

Da der 31.5.2013 ein „Brückentag“ ist (30.5.2013 war Fronleichnam) war, ergab sich die Möglichkeit mit Ingo Lieb, Uwe Voges, Vater & Sohn Hofmann und unseren weiblichen Begleitungen schon eben am Donnerstag, Fronleichnam gen Paris aufzubrechen.

 

Mit zwei CXen (ein Prestige und ein Pallas) sowie einer grünen 73er DS trafen wir uns auf dem Rasthof Pfungstadt von wo aus wir die gemeinsame Fahrt antraten.


Der Wettergott zeigte sich nunächst gnädig und es gab höchstens die ein oder andere kleine Schauer bis es dann, ca. 10km vor Paris Wolkenbrüche vom Feinsten gab.


Nachdem die Autos dann in den Tiefgaragen der Hotels untergebracht und die Zimmer bezogen waren, erkundeten wir die Umgebung und landeten abends in Nogent-sur-Marne bei einem Inder. Nach dem Essen waren noch einige andere CX-Fahrer eingetroffen und wir hatten noch einen schönen Abend und ein freudiges Wiedersehen.

 

Am Freitag brachen wir dann nach einem gemeinsamen Frühstück ins Conservatoire auf, wo wir am Ende mit 11 Autos vor Ort waren. Die Begehung war sehr interessant und der Einblick in die sehr abwechslungsreiche und Firmengeschichte sehr aufregend.

 

Abends ging es dann, gemäss Armins Planung (der leider nicht dabei sein konnte) nach Sainte Germaine, wo wir den "französischen" Abend in einem kleinen urigen Lokal ausklingen liessen.
Anschließend machten wir uns noch mit einer kleinen Gruppe auf nach Notre Dame bevor es mit der Metro zurück ins Hotel ging.

 

Der Samstag stand ganz im Zeichen von Sightseeing (und ein Tag reicht bei Weitem nicht aus)...von Arc de Triomphe über Eiffelturm und Champs-Elysee mit dem sehr schön eingerichteten C42 bis hin zu Sacre Coeur.

 

Sonntags traten wir wieder mit unserem kleinen Convoi die Heimreise an und machten noch einen Zwischenstop im "Temple de la Deesse".

 

Danke noch aml an alle die da waren, Armin und die Amicale für die Planung und an unsere Autos, von denen uns keins wirklich im Stich ließ :-)


Viele Grüße

Stephan

PS: Bilder zur Fahrt/dem Conservatoire folgen hier noch...bitte Geduld