FrühlinCXerwachen 2018

 

Das FrühlinCXerwachen wird dieses Jahr international!

 

Marc Schmeetz vom niederländischen CX Club (und auch Mitglied bei uns) hatte vorgeschlagen, eine Dreiländerfahrt NL, B und D zu veranstalten.


Der niederländische CX-Club, die Mannen von Citrosfeer  in Belgien und der CX Club D haben dem Vorschlag begeistert zugestimmt. 

Die Ausfahrt findet am Samstag, den 21.04.2018 statt.

 

 

Ihr könnt Euch ab sofort zur Fahrt unter cx.euregiorit@gmail.com anmelden.

Näheres im Text!

 

Die europäische Kommission hat das Jahr 2018 zum europäischen Jahr des Kulturerbes ausgerufen. Als begeisterte CX-Fahrer sind wir davon überzeugt, dass unsere Autos zu diesem kulturellen Erbe gehören. Und um den europäischen Gedanken noch weiter zu steigern, hat diese Frühjahrsausfahrt in mehr als einer Hinsicht grenzüberschreitenden Charakter: CX-Freunde aus den niederländischen und deutschen CX-Clubs sowie aus der belgischen Citrosphere und CX Passion werden anwesend sein Diese fantastische Fahrt führt uns durch alle drei Länder!

 

Wer etwas weiter weg wohnt und nicht gleich wieder zurückfahren möchte, kann eine Übernachtung buchen (wir werden versuchen, Vorschläge zu machen). Deshalb ist die FrühlinCXfahrt an einem Samstag geplant, so dass das Urlaubsgefühl am Sonntag noch eine Weile anhalten kann und Ihr die Fahrt nach Hause im Laufe des Tages antreten könnt.

 

Startort ist die wunderschöne Burg Hoensbroek, eine der schönsten und am besten erhaltenen Burgen Europas, am Rande von Heerlen im niederländischen Süd-Limburg gelegen und von der Autobahn aus leicht erreichbar. Ab 10 Uhr sind wir bereit, Euch mit Kaffee und natürlich einem köstlichen Limburger Kuchen zu empfangen und Ihr könnt Euch dort registrieren. Vor der Abfahrt ab 11 Uhr besteht die Möglichkeit, mit den Citrophilen aus dem In- und Ausland zu plaudern und sich im historischen Burghof gegenseitig zu bewundern, wo wir ausnahmsweise unsere CX parken dürfen.

 

Die Fahrt schlängelt sich durch die Grenzregion der drei Länder, wo die Autos von Zeit zu Zeit an mehreren Steilhängen (!) ihre Kräfte ausspielen können und die Insassen mit schönen Ausblicken belohnt werden. Hin und wieder und aus verschiedenen Blickwinkeln wird der Drei-Länder-Punkt in der Ferne am Horizont sichtbar sein. Die Fahrt ist kein Wettbewerb und sollte vor allem dazu dienen, genossen zu werden, gespickt mit einer Reihe von lustigen Fakten und Fragen, mit vielen Möglichkeiten, ein gemütliches Gartenlokal zu besuchen oder vielleicht einen Drink an einer überraschend auftauchenden Bar zu nehmen.

 

Am Ende des Nachmittags werden die Teilnehmer auf dem Vaalserberg erwartet, wo der Platz am Dreiländerpunkt speziell für uns reserviert ist, um die Autos von der Fahrt ausruhen zu lassen. Hier werden wir uns in der Taverne De Grensteen („Grenzstein“ - wo auch sonst) niederlassen und bei einem Getränk miteinander plaudern. Anschließend, wenn Ihr es möchtet, gibt es die Möglichkeit etwas zu essen.

 

Möchtest Du an der DreiländerfrühlinCXfahrt zusammen mit niederländischen, belgischen und deutschen CX-Freunden teilnehmen (und wer will das jetzt nicht)? Dann melde Dich vorab an, damit wir alles optimal vorbereiten können? Sende bis zum 15. April eine E-Mail an cx.euregiorit@gmail.com, in der Du angibst, wie viele Personen an der Reise teilnehmen und mit wievielen Personen Ihr am Essen teilnehmen möchtet.

 

Die Teilnahme an der Fahrt kostet € 5 pro Person und ist vor Ort am Startort zu bezahlen. Kinder bis 12 Jahre können kostenlos teilnehmen. Kaffee und Kuchen werden von der Organisation angeboten, andere Snacks und Speisen sind auf eigene KostenWegbeschreibung zum Startort Burg Hoensbroek

Die Auffahrt zur Burg Hoensbroek befindet sich an der Juliana Bernhardlaan in Hoensbroek (Gemeinde Heerlen in den Niederlanden).Von Eindhoven kommend auf der A2, an der Kreuzung Kerensheide der Beschilderung E314 / A76 Richtung Heerlen / Aachen folgen und nach 13km die Ausfahrt auf die N281 Richtung Heerlen nehmen. Nehmt die Ausfahrt Heerlen-Noord und biegt am Kreisverkehr rechts ab auf den Beersdalweg. Nach 110 m biegt Ihr rechts ab auf den Esschenweg und folgt diesem für ca. 1,5 km.

Dann biegt Ihr rechts in den Terlindenweg ab, nach 550m biegt Ihr links in die Klinkerstraat und nach 750m rechts in die Juliana Bernhardlaan ab. Die Auffahrt zur Burg ist nach 400m auf der rechten Seite.Von Maastricht / Lüttich kommend auf der A79, an der Kreuzung Kunderberg der Beschilderung E314 / A76 in Richtung Antwerpen / Eindhoven / Heerlen folgen und nach 2,6 km die Ausfahrt 6 Richtung Voerendaal / Heerlen-Noord nehmen.

Biegt rechts auf den Beersdalweg ab und nach 100m links ab auf den Esschenweg. Der Rest der Route ist der gleiche wie oben von Eindhoven beschrieben.Von Aachen aus geht die deutsche A4 auf die niederländische A76 über. Nehmt 11 km nach dem Grenzübergang die Ausfahrt 6 Richtung Voerendaal / Heerlen-Noord. Der Rest der Strecke ist der Gleiche wie oben in Maastricht beschrieben.Oder nehmt Euer Navigationssystems zur Hilfe.


Wir freuen uns auf Euren Besuch am Samstag, dem 21. April!

Endpunkt Taverne „De Grensteen“ neben dem Dreiländerpunkt

Die Adresse lautet  Viergrenzenweg 97 in Vaals. 


Wir haben das Zolldepot für uns nach dem Ende der Reise reserviert, wo wir bequem etwas trinken und uns erholen können.Danach gibt es ein Drei-Gänge-Menü für diejenigen, die sich dafür angemeldet haben, mit den folgenden Optionen.

• Suppe des Tages oder WaldpilzsuppeServiert mit Baguette und Butter 

• Schweinefilet mit Pilzcremesauce oder Lachsfilet mit passender Fischsauce

Serviert mit Salat, warmem Gemüse und Kartoffelkroketten 

• Warmer Apfelstrudel mit Vanillesoße, eine Kugel Eis oder Schlagsahne oder eine Käseplatte mit drei verschiedenen Käsesorten, Sirup und Roggenbrot.

Das oben genannte Menü wird für 23,50 € pro Person angeboten. Dieser Preis beinhaltet keine Getränke, diese werden extra berechnet.Lasst uns wissen, ob es spezielle Wünsche für Kinder, Vegetarier oder Gäste mit Allergien gibt, dann können wir den Gastgeber fragen, ob dies berücksichtigt werden kann. 

 

Wir freuen uns schon jetzt über Eure zahlreichen Anmeldungen! 

 

 

Viele Grüße

 

Armin, Michael und Uwe