Der Club

Über den Citroën CX-Club e.V.

Die Keimzelle des Clubs liegt in Köln. Ende 2001 formierte sich in Köln die „CX Schraubergemeinschaft Köln“
 zu einem monatlichen Stammtisch mit dem Ziel, sich rund um den CX mit Rat und Tat gegenseitig zur Seite zu stehen und sich regelmäßig zu „Benzingesprächen“ zu treffen.
Nachdem das auf regionaler Ebene mit nach einiger Zeit über 30 Leuten hervorragend funktionierte, entwickelte sich die Idee, dies auch auf eine überregionale Ebene zu stellen und die Idee, einen Verein zu gründen war geboren.

Im Mai 2003 war es dann soweit: Es wurde der CX-Club gegründet und im Juli 2003 ins Vereinsregister Köln eingetragen. Dies geschah in Kooperation mit Deutschlands größtem Citroën-Club, den André-Citroën-Club (ACC), und dem Hersteller Citroën selbst, der die Zustimmung zur Führung des Markennamens gab. Diese Anschub- und Aufbauleistung ist ein Verdienst des ersten Vorstandstrios mit Andreas Strunk, Jan Wegner und Ralf Schmidt am Steuer.

Nach acht Jahren Ehrenamt war die Zeit reif für eine neue Cockpitbesatzung und es wurden Armin Obert, Uwe Wertheimer und Stephan Engel im Jahr 2011 in den Vorstand gewählt. Stephan schied nach Familienzuwachs 2015 aus und es rückte Michael Fischer nach. Dies ist auch unser aktueller Vorstand: Armin Obert (1. Vorsitzender), Uwe Wertheimer (2. Vorsitzender, Schriftführer), Michel Fischer (Kassenwart).

Nach dem Motto „Egal unter welchem Vorstand ich CX fahre“ entstand und wuchs ein Zusammenschluss von Fans, Freunden und Enthusiasten, die sich dem letzten „großen echten Citroën“ widmen und gemeinsam die Fahne für dieses wundervolle Fahrzeug hochhalten. Wir beschäftigen uns mit allen Themen rund um den CX, organisieren regionale Treffen, Workshops zu technischen Themen und kümmern uns zusammen mit professionellen Anbietern um die Nachfertigung wichtiger, nicht mehr lieferbarer Ersatzteile.

 Kurz: Wir versuchen, einen Beitrag zum langfristigen Erhalt dieses wunderbaren Fahrzeugs zu leisten: Citroën CX.

Warum das Vereinsgedöns?

„Ich brauche keinen Verein, um am CX-Fahren Spass zu haben.“ Solche oder ähnlich formulierte Standpunkte hören wir immer mal wieder. Wir sind auch dieser Meinung. Allerdings muss man auch ergänzen: Der CX-Club wurde nicht gegründet, damit Du Spass am CX-Fahren hast.
Der Club ist ein Gemeinschaftserlebnis seiner Mitglieder mit dem Ziel, dieses geniale Fahrzeug zu betreuen – die Vergangenheit zu konservieren, die Gegenwart zu gestalten und die Zukunft zu sichern. Also die Lobby zu sein und dabei Spass zu haben.

Dass unsere Rechtsform lästige Administration und rechtliche Verpflichtungen mit sich bringt, ist leider nicht zu ändern. Dafür erhebt sie uns in ihrer Verbindlichkeit über persönliche Projekte und gut gemeinte Initiativen und sichert uns auch ab. Dies ist wichtig für Rechtsgeschäfte jeder Art und erleichtert das Networking im offiziellen Bereich der Oldtimer-Szene.
So werden wir zum Ansprechpartner für Verbände und Medien und haben die Möglichkeit, den CX zu protegieren. Und wenn wir das gut machen (wonach es rückblickend auf die ersten 15 Jahre dann doch aussieht), wirst Du auch in Zukunft Spass am CX-Fahren haben. Ganz ohne Verein.

Was habe ich von meiner Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft im CX-Club lohnt sich total: Du wirst jünger aussehen, Dein CX hört auf zu rosten und beim Freundlichen sind alle Inspektionen umsonst. Und all das für nur 28,- Euro Jahresbeitrag!
Ok, falls es nicht klar wurde: Das war ein Scherz.
Der CX-Club ist eine Gemeinschaft aus passiven Genießern und ehrenamtlich aktiven Mitgliedern. Wie in fast jedem Verein überwiegt die erste Gruppe deutlich. Jedes Mitglied bekommt 3x jährlich unsere Clubzeitschrift DIRAVI frei Haus geschickt und das war es dann auch schon.
Die Schaffung finanzieller Vorteile gleich welcher Art scheiterte bisher am Handling in Bezug auf den Datenschutz. Bei der Württembergischen Versicherung bekommt man gute Konditionen, wenn man seine Club-Mitliedschaft angibt, aber wir können nicht versichern, dass wir diese Konditionen exklusiv haben.

Es sollte also klar geworden sein: Der CX-Club ist kein Dienstleistungsunternehmen. Das Clubleben ist genau so lebendig und vielseitig, wie seine Mitglieder es gestalten (und nicht nur der Vorstand). Daher sollte die Titelfrage eigentlich lauten: „Was hat die Club-Szene von meiner Mitgliedschaft?“.
Ein aktives Miteinander kann sich zum Beispiel in einem Beitrag zu unserer Clubzeitschrift äußern, in der Teilnahme an einer Oldie-Messe als Club-Repräsentant (mit oder ohne Fahrzeug), in der Organisation einer Ausfahrt in den heimatlichen Gefilden des Mitgliedes, in technischer Beratung, in der Gestaltung eines Treffens oder der Organisation eines regelmäßigen Stammtisches. Vieles ist möglich und willkommen.
Wie schon an anderer Stelle gesagt: Wir sind vor allem entspannt. Wir brauchen die Hierarchien, definieren uns aber nicht über sie. Jeder kann sich einbringen. Jedes neue Mitglied ist willkommen und macht uns insgesamt als Club lebendiger und attraktiver.

Unsere regelmäßigen Aktivitäten.

Treffen, Ausfahrten und Messeteilnahmen

Zu Beginn und Ende der Saison veranstalten wir eine Ausfahrt: Das FrühlinCXerwachen und den Schwebtember. Idealerweise wechseln sich verschiedene Mitglieder mit der Organisation ab, damit in möglichst vielen Teilen des Landes Gelegenheit zur Teilnahme ohne lange Anfahrt besteht. Zeitpunkt und Ort sind daher flexibel. Unser Jahrestreffen hingegen ist traditionell festgelegt: Es findet immer am zweiten Juliwochenende und immer in 67593 Westhofen statt. Es wurde vom befreundeten André-Citroën-Club ins Leben gerufen und wird seit unserer Club-Gründung gemeinsam ausgerichtet.

Außerdem präsentieren wir uns und den CX auf Oldtimer-Messen, überwiegend in Kooperation mit anderen Citroën-Clubs. Üblicherweise findet man uns auf der Bremen Motor Classic, auf der Techno Classica in Essen und auf der Retro Classics in Stuttgart. Wie und in welchem Umfang unser Auftritt ausfällt, hängt natürlich von der Gesamtsituation und dem Engagement unserer Mitglieder ab.

Der Verein ist immer offen für weitere Aktivitäten-Ideen. Jedoch sollten die Ideen einen realistischen und umsetzbaren Hintergrund haben. Diesem liegt meist ein eigenes Engagement des Ideengebers zu Grunde, das der Club dann zu unterstützen versucht.

Unsere Clubzeitschrift: DIRAVI.

Was bisher geschah: 3x jährlich frei Haus.

Unsere Clubzeitschrift wurde nach der legendären Servolenkung des CX benannt und erscheint im Januar, Mai und September des Jahres. Ihr Umfang entspricht den eingegangenen Berichten und Bildern, erreicht in der Regel aber mindestens 16 Seiten. Es wird üblicherweise rückblickend über die Club-Aktivitäten berichtet und im Prospekt- und Testberichte-Archiv gekramt. Ab und zu berichten Mitglieder über ihre privaten CX-Erlebnisse und es werden technische Aspekte rund um den CX dargestellt. Die beiden letztgenannten Bereiche sind jedoch „ausbaufähig“. Die Zusammenstellung erfolgt ehrenamtlich und das Ergebnis ist wie immer ein Spiegel der Mitgliederaktivität.

Regionale Stammtische unterm Doppelwinkel.

Du bist nicht alleine.

Mehr oder weniger regelmäßig stattfindende Stammtische werden örtlich/regional organisiert. Da sich Treffpunkt und Zeit öfter mal ändern, veröffentlichen wir an dieser Stelle keine Liste. Zur Zeit sind uns Stammtische bekannt im Raum: Aachen, Berlin, Bremen, Hannover, Köln, und Münster. Bei Interesse geben wir den Kontakt gerne weiter.

mitglied

Mach mit, werde Mitglied im Citroën CX-Club!

Es wird keine Aufnahmegebühr erhoben. Der Jahresbeitrag beträgt 28,- Euro, bei Teilnahme am Lastschriftverfahren nur 24,- Euro, denn damit haben wir weniger Verwaltungsaufwand. Austritte sind zum Jahresende möglich. Das Formblatt für den Eintritt kann hier aufgerufen werden (im pdf-Format). Ach so, man muss nicht unbedingt einen CX besitzen, um Mitglied zu werden…

mitglied
kontakt

Kontakt zum CX-Club

Postanschrift unserer Geschäftsstelle:
Citroën CX-Club, Haidstr. 79, 63741 Aschaffenburg

Unser elektronisches Postfach ‚@cx-club.de‘ ist nach der Systematik ‚vorname.nachname@‘ eingerichtet.

Der Vereinsvorstand ist gemeinsam unter ‚vorstand@‘ erreichbar oder einzeln wie vorstehend erläutert.

Für die Mitgliederverwaltung ist Uwe Wertheimer zuständig und per eMail erreichbar.

Beiträge (Artikel, Bilder) für die Clubzeitschrift oder diese Homepage bitte an ‚diravi@‘ senden.

Angelegenheiten diese Homepage betreffend sollten an ‚impressum@‘ gerichtet werden.

kontakt